Kurse

   
 

Bienenwohnung

 
 
 
Home

Dorfuniversität?

Kurse

Abitur

Studium

Studenten

Mitwirkende

Bilder

Presse

Anfrage

Kontakt

Impressum
 
Thema Wir bauen eine Wohnung für die Bienen

Beschreibung Bienen sind für uns Menschen nach wie vor ein immer noch unerschöpftes Reservoir an Neuigkeiten und Zukunft.
Ihr soziales Gebärden allein ist für den Einen etwas Grausames, für den Anderen eine beispielhafte Kraft der Menschenzukunft.
Warum sprechen die Menschen immer mit einer gewissen Ehrfurcht von dem Bien und seinen Bienen? So, als hätte der Mensch schon in die Wiege gelegt bekommen, dass die Bienen etwas Besonderes für ihn sind. Meist ist es unsere Unwissenheit, die unsere Assoziation "Biene gleich Honig" hervorruft. Beschäftigen wir uns mit den Bienen selbst, entdecken wir faszinierende Zusammenhänge.
Wir lassen uns in diesem Kurs begeistern von einem Wesen, das uns nicht wieder loslassen will.

Ort Hof Hausee und Umgebung

Zeitraum Ganzjährig

Dauer 2 Wochenenden oder 4 Tage

Kursinhalte Wesenskunde:
Menschen sprechen über Bienen, wir sammeln unsere bis zum Kursbeginn gemachten Beobachtungen und Erfahrungen mit Bienen im Gespräch. 
In diesem Teil des Kurses verschaffen wir uns Einblick in die Geschehnisse innerhalb und ausserhalb einer Bienenwohnung.
Wir nähern uns gewissermassen dem Wesen des Bien und seinen Wesensgliedern. 

Was bedeutet es, Imker zu sein?
Honigbienen in Mitteleuropa haben dauerhaft keine Aussicht auf Überleben ohne einen Imker. Die äusseren Umstände in Natur und in landwirtschaftlichen Betrieben sind so weit im Ungleichgewicht, dass ein Volk, das sich selber überlassen bleibt, bald sterben muss. Wir wollen also erfahren, was die notwendigen und lebenserhaltenden Massnahmen sein können, die den Bienen ihren Fortbestand sichern.

Wir bauen eine Wohnung für die Bienen!
Günter Mancke entwickelte den Weissenseifener Hängekorb.
In unserem Kurs werden wir uns mit der Herstellung einer solchen Hülle aus Stroh beschäftigen. Mit Hilfe eigens angefertigter Schablonen und einfacher Werkzeuge, entstehen zwei Korbteile, die später zusammengesetzt, den neu geformten mobilen Bau eines Bienenvolkes umschliessen.
Bei dieser Art der Bienenwohnung tragen wir dem Umstand Rechnung, dass die Bienen ihre Waben in vertikaler Richtung immer in einer Kettenkurve bauen. So wird also dieser naturgegebenen Geschicklichkeit keine künstliche Grenze auferlegt oder vorgegeben.
Hierfür verwenden wir Roggenstroh aus eigener Ernte.

Wir kommen zur Vermietung unserer eigenen Bienenwohnung.
Woher bekomme ich Bienen?
Mit wem kann und will ich zusammenarbeiten?
Was muss ich tun, dass mein Bienenjahr legal und sorgenfrei vonstatten gehen kann?
Gibt's auch Honig für den Imker?

Materialbedarf Vorbereitete Bauteile werden gestellt.

Teilnehmer ab 1 Teilnehmer

Leitung Johannes Loriz

Kosten Kurs 180 €, Material 350 €