Kurse

   
 

Mähkurs

 
 
 
Home

Dorfuniversität?

Kurse

Abitur

Studium

Studenten

Mitwirkende

Bilder

Presse

Anfrage

Kontakt

Impressum
 
Thema Mähen mit der Sense

Beschreibung Was ist es, was wir sehen, wenn uns ein Tänzer fasziniert?
Die Vernichtung des Zufalls ist unser Ziel! Dass wir dabei Gras abschneiden, soll der Wiese und unseren Tieren in der Landwirtschaft zu Gute kommen.
Mit einem Holzstab, an dem ein Stück Eisen befestigt wird, bewegen wir uns in der Natur. Jeder für sich und doch alle zusammen. Mann oder Frau, Mädchen oder Junge, jeder kann es versuchen.
Was unsere Vorfahren als einzige Möglichkeit zur Bewältigung ihrer Arbeit sahen, ist für uns heute ein freiwilliges Üben im Erlernen einer Fertigkeit. Später dann, wenn wir jemanden faszinieren können, haben wir eine Fähigkeit erworben.
In unserem Kurs erlernen wir zumindest die Fertigkeit des Mähens mit der Sense.

Ort Hof Hausee und Umgebung

Zeitraum Mai bis September

Dauer 1 Tag

Kursinhalte Werkzeugkunde:
Sensenworb, Sensenblatt, Sensenschloss, Wetzstein, Dengelhammer und Amboss gehören zu den Dingen, über die wir Bescheid wissen müssen.

Werkzeugbenutzung:
Mit Hammer und Amboss schmieden wir unser Blatt an seiner Schneide.
Wir befestigen das Sensenblatt in bestimmter Weise an unserem Sensenworb und stellen es auf unsere Körperverhältnisse entsprechend ein.
Mit dem Wetzstein bearbeiten wir unser Sensenblatt bis es scharf ist, wie das S der Sense.

Bewegungsablauf und Koordination:
Wie müssen wir uns bewegen?
Wie müssen wir unser Werkzeug halten?
Welcher Arm geht wo hin?
Woher kommt der Schwung?
Brauchen wir dazu eigentlich Kraft?
Wenn ja, wozu genau?

Materialbedarf Eine eigene Sense ist wünschenswert aber nicht erforderlich.

Teilnehmer ab 1 Teilnehmer

Leitung Johannes Loriz

Kosten 40 €