Kurse

   
 

Photographie im Ur-Zustand

 
 
 
Home

Dorfuniversität?

Kurse

Abitur

Studium

Studenten

Mitwirkende

Bilder

Presse

Anfrage

Kontakt

Datenschutz

Impressum
 
Thema Photographie im Ur-Zustand

Beschreibung Ob die Fotografie – in ihren Anfängen auch "das magische Handwerk" genannt – dem Bereich der Kunst zuzurechnen ist, darüber gehen die Meinungen seit jeher auseinander. Fest steht, dass sie ein kunstvolles Handwerk ist und dass sie bis heute nichts von ihrer ungemein grossen Anziehungskraft verloren hat.
Dieser Kurs versucht zu den Anfängen der Photographie zurückzukehren, um das Magische und Überraschende der Bildentstehung wieder in unser Bewusstsein zu stellen.
Ohne Tricks, mit einfachsten Mitteln und mit unseren Händen werden ganz praktisch die elementaren Schritte im lichtbildnerischen Prozess durchgearbeitet.
Wir bauen in der Schreinerei unsere eigene camera obscura, rühren unsere eigenen Emulsionen an und stellen Schwarz-Weiss-Filme selber her. Wir fotografieren und entwickeln unsere Bilder selbst und bringen die Negative anschliessend mit Hilfe des Cyanotypie-Verfahrens auf Aquarellpapier.

Ort Schreinerei der Kooperative Dürnau

Zeitraum Ganzjährig

Dauer 2 mal ein Tag

Kursinhalte Erster Tag:
Wir kochen in unserer Dunkelkammer, mit Utensilien, die sich in jedem Haushalt finden lassen, eine Bromsilbergelatine-Emulsion und tragen diese anschliessend auf Polyesterfolie und Glasplatten auf. Die lšngeren Koch- und Abkühlphasen im Herstellungsprozess der Emulsion werden wir dafür nutzen, uns mit der Camera Obscura und dem praktischen Umgang der Glasplattenphotografie auseinanderzusetzen.

Zweiter Tag:
Wir photographieren mit der Camera Obscura und optischen Linsen, Entwickeln konventionelle Planfilme und emulsionsbeschichte Glasplatten, wir arbeiten in der Positiverzeugung mit Schwarz-Weiss-Photopapier und dem Edeldruckverfahren der Cyanotypie.

Materialbedarf In den Kosten enthalten

Teilnehmer ab 1 Teilnehmer

Leitung Jan Hinrichs

Kosten 300 €